DISTRO9 HDR
RF Venue Antenna Distribution System

DISTRO9 HDR

DISTRO9 HDR
  • Übersicht
  • Galerie
  • Funktionen
  • Bewertungen

Übersicht

DISTRO9 HDR

Der DISTRO9 HDR Antennen-Splitter ist mit Anschlüssen für 2 verschiedene Zonen ausgestattet, jeweils mit 2 (Diversity-) HF-Eingängen, und bietet damit ein Höchstmaß an Flexibilität für große Areale oder mehrere Räume. Außerdem können aktive Antennen oder Leitungsverstärker mit Gleichstrom versorgt werden.

Die HF-Ausgänge (Unity-Gain, 0 dB) ermöglichen die Kaskadierung mit je einem weiteren DISTRO9, so dass keine separaten Kaskaden-Anschlüsse erforderlich sind. Damit stehen bis zu 17 Funkmikrofon-Kanäle bei nur 2-HERackhöhe bereit.

Mit seiner exzellenten Verstärkungslinearität im VHF-, T-Band- und UHF-Bereich ist der DISTRO9 HDR die optimale Lösung angesichts der rasanten Entwicklungen im Bereich der weltweiten Funkfrequenzen.

HINWEIS: Die Gleichstromvorspannung (DC Bias) der Empfänger MUSS vor dem Anschluss der Empfänger an die Ausgänge AUSGESCHALTET werden, da das Gerät ansonsten beschädigt werden kann. Der Gleichstromausgang für die Antennen ist werksseitig auf Position „Off“ (Aus) eingestellt. Um die Gleichstromversorgung für die Antennen zu aktivieren, muss der Schalter in die Position „On“ (AN) gebracht werden. Dieser Schalter befindet sich im Inneren des Geräts. Das Gehäuse des DISTRO9 muss geöffnet werden, wodurch die Gefahr eines elektrischen Schlags besteht (siehe WARNHINWEIS unten)

Funktionen

  • Highest-quality RF signal distribution for wireless microphones
  • Nine low-noise channels of diversity wireless
  • Low-noise figure amplifiers and superior gain structure provide over 60 dB of dynamic range across the spectrum
  • Any output can be cascaded to a second DISTRO9 HDR for up to 17 wireless microphone channels in just two units of rack space
  • Two zones of antenna coverage
  • Superior gain flatness and stability across VHF low, VHF high, T-Band, UHF, and 900 MHz ranges
  • Dedicated DC power port for receivers and accessories

Bewertungen