Support Header Image
Kundendienst

Kundendienst

Die richtige Headshell für Ihren Plattenspieler

Die Produktpalette von Audio-Technica umfasst eine große Auswahl an Headshells (Systemträger), es ist allerdings wichtig, die richtige für Ihren Plattenspieler auszuwählen. Sämtliche Headshells werden mittels einer universellen H-4-Bajonettbefestigung (SME-Typ, 8 mm Durchmesser und 12 mm Länge) mit dem Tonarm verbunden. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie auch alle für Ihren speziellen Tonarm geeignet sind. 

Headshells von Audio-Technica werden im Wesentlichen in zwei Bauformen angeboten, gerade und abgewinkelt. Dabei gibt die Form des Tonarms vor, welche Headshells kompatibel sind. Gerade Headshells sind für S- oder J-förmige Tonarme geeignet, bei denen das System durch die Biegung des Tonarms im optimalen Winkel zur Schallplatte positioniert ist. Abgewinkelte Headshells wurden für gerade Tonarme entwickelt. In diesem Fall bestimmt der Winkel der Headshell die korrekte Position der Abtastnadel in Bezug zur Schallplatte. Ganz so einfach ist die Auswahl dennoch nicht, denn nicht alle abgewinkelten Headshells sind gleich. 

 

Abgewinkelte Headshells 

Der erste Schritt vor dem Kauf einer neuen Headshell ist, sich zu vergewissern, welches Plattenspielermodell Sie besitzen. Die Headshell AT-HS3 wurde für die Plattenspieler AT-LP2X, AT-LP3 und AT-L3XBT entwickelt und gewährleistet die korrekte effektive Tonarmlänge für diese Modelle.  Die Headshell AT-HS4 ist für alle Varianten der Plattenspieler AT-LPW30, AT-LPW40 und AT-LPW50  geeignet. 

 

 

Abgewinkelte Headshell AT-HS4

 

Gerade Headshells 

Gerade Headshells sind mit den Audio-Technica-Plattenspielern AT-LP120XBT-USB, AT120XUSB, AT-LP140XP und AT-LP5X kompatibel. 

Headshells aus der LH-Serie sind in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich, mit durchgehenden Löchern oder mit integrierten Gewindebohrungen zur Montage ohne Muttern.  Hinweis: Die Zahl in der Produktbezeichnung bezieht sich auf das Gewicht in Gramm. 

Die Headshells AT-LH11H, AT-LH13H, AT-LH15H und AT-LH18H besitzen durchgehende Löcher zur Befestigung des Tonabnehmers, die Headshells AT-LH13/OCC, AT-LH15/OCC und AT-LH18/OCC integrierte Gewinde. 

 

Gerade Headshell AT-LH11H mit durchgehenden Löchern

 

Bei der Auswahl einer Headshell gilt es außerdem zu beachten, welche Art Tonabnehmer mit der Headshell kombiniert werden soll. OCC-Modelle eignen sich beispielsweise nicht für Tonabnehmer mit integriertem Gewinde, da diese nicht korrekt montiert werden könnten. Sämtliche Headshells aus der LH-Serie ermöglichen eine präzise Azimut- (horizontale Ausrichtung) und Überhang-Justierung. Detaillierte Informationen zur Überhang-Einstellung und Ausrichtung Ihres Tonabnehmersystems finden Sie in diesem Artikel. 

Die Headshell AT-MG10 besitzt integrierte Gewinde in 3 festen Positionen. So können Sie den korrekten Überhang für Ihr spezielles Setup bestimmen. Wie bei den anderen Headshells mit Gewindebohrungen kann auch dieses Modell nicht mit einem Tonabnehmer mit integrierten Schraubgewinden kombiniert werden. Detaillierte Informationen zur effektiven Länge Ihres Tonarms finden Sie in der entsprechenden Bedienungsanleitung. 

Die Headshells AT-HS1, AT-HS6 und AT-HS10 sind mit durchgehenden Schlitzen zur Befestigung des Tonabnehmers ausgestattet. Innerhalb dieser Schlitze kann der Tonabnehmer horizontal verschoben und so eine präzise Überhang-Justierung (wie in der Bedienungsanleitung des Plattenspielers angegeben) erzielt werden. 

 

AT-LH13/OCC mit integrierten Schraubgewinden 

 

 

Plattenspieler anderer Hersteller 

Falls Sie keinen Plattenspieler von Audio-Technica besitzen, ist es optimal, die ab Werk mitgelieferte Headshell mit einem kompatiblen Audio-Technica-Tonabnehmer zu kombinieren. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass Sie den Tonarm korrekt justieren können. Ist dies nicht möglich, sollten Sie sich an den Abmessungen der Original-Headshell orientieren, um eine Audio-Technica-Headshell mit den passenden Spezifikationen auszuwählen. Headshells von Audio Technica sind nicht mit micro-SME- und ADC-Modellen kompatibel. 

Falls Sie weitere Fragen zur Headshell-Kompatibilität haben, möchten wir Ihnen anbieten, sich mit uns in Verbindung zu setzen.